Awful early morning

Ich bin weißgott kein Frühaufsteher; D-Hörnchen aber schon. Und so kommt es, dass ich etwa alle zwei Tage zu völlig irrealen Zeiten in meiner Küche sitze und für etwa zwei Stunden nicht verstehe, was ich da tu´.

Morgens funktioniert mein Hirn nicht, und der Kreislauf erst recht nicht. Ich kann der Stille der Frühe nichts abgewinnen, ich verachte am morgen zwitschernde Vögel; können die das nicht nachmittags. Tja, und bevor der 3. Kaffee nicht die Blutbahn erreicht hat. klappt einfach mal nix.

Aber wie bitte zu Kaffee kommen, wenn ausgeprägte morgendliche Unfähigkeit und D-Hörnchen alles daran zu setzen scheinen, dass ich keinen ersten Kaffee bekomme. Wasser in der Maschine vergessen, Kanne vergessen. Kind klaut Kaffeelöffel, verzählt. Nein, nein. Das ist nichts für mich, man bin ich müde.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s