Jugendfeindlichkeit

In den letzten Tagen haben wir, dank Ostern viel über Religion gesprochen. Wir versuchen den Kindern ein umfassendes und wertfreies Bild aller Religionen zu vermitteln. So klärten wir hunderttausend Fragen zum Christentum, zu Ostern, zu Weihnachten, zu Karfreitag, zu Allah, zu der Thora und der Bibel und des Korans. Wir sprachen über den Buddhismus über Atheismus und über Schweinefleisch. Über die Kippa und das Kopftuch, über Jesus und Judentum und kamen von Pontius zu Pilatus.

Im laufe des Gespräches erwähnte A-Hörnchen, dass es ja auch Leute gibt, die schlecht über Juden sprechen. Ich schluckte und bejahte. Im Folgenden erklärte ich, dass es sehr dumm wäre schlecht über andere zu sprechen, und das alle Religionen gut und richtig wären und der schlaue Mensch respektiere was andere Menschen glauben usw. Zum Schluß fragte ich ihn, wer denn sowas sagen würde. A-Hörnchen antwortete prompt:“ Viele sagen sowas. Auch Oma. Weil die so viel Schnaps trinken und Müll auf den Boden werfen und laut sind in der Nacht.“

Da hatte mein lieber, kluger Sohn einen mächtigen Knoten im Kopf. Was er meinte waren zweifellos Jugendliche, die in der Tat manchmal doof und nervig sind. Zum Glück meinte er das! Andererseits haben wir somit eine spannende Unterredung in Sachen Toleranz und Fremdenfeindlichkeit gehabt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s