Kinder verboten!!

In immer mehr Hotels sind Kinder verboten. Die Betreiber ernten Hass und Kritik, aber auch viel Lob. Meine Meinung zu diesem Thema ist glasklar!

Mal angenommen, rein hypothetisch natürlich, mein Menne und ich würden ein Wochende wegfahren, allein. Dann würde ich keine Sekunde zögern, in ein Hotel zu fahren, in dem Kinder verboten sind. Ich halte es für vollkommen legitim und nicht diskriminierend, wenn auch diese Sparte bedient wird. Weiter bin ich der sicheren Meinung, dass Angebot und Nachfrage es regeln werden, dass es auch weiterhin genügend Hotels gibt, in denen Kinder willkommen sind. Die Bedürfnisse sind unterschiedlich und der Manager mit Lappi unter dem Arm will nunmal einfach seine Ruhe. Die Familie mit Kindern will die vielleicht auch, machen wir uns aber nichts vor – sie wird sie kaum herstellen können. Vor allem in einem öden, nicht auf Kinder ausgerichteten Hotel.

Denn das ist ja die andere Seite der Medaille. Wäre es aus Gründen der Diskriminierung verboten Kinder auszuschießen, würden Hotels, in denen Kinder eher unerwünscht sind, sich ja trotzdem nicht weiter auf Kinder spezialisieren. Verirrt sich doch eine Familie in den Manager-Schuppen, wird sie bitter enttäuscht sein keine Spielecke, keinen Wickeltisch und keinen Hochstuhl vorzufinden. Mit viel Kraft und Nerven wird sie versuchen ihre Kinder in diesem langweiligen Ambiente ruhig zu halten und es dadurch erst recht nicht schaffen.

Die Antidiskriminierungsstelle regt an, die Familien aufzunehmen und erst in dem Moment des Hauses zu verweisen, wenn es nachweislich so ist, dass die Kinder den Manager stören. Man stelle sich also vor, in Raum A ist Familie Hinz mit ihren Kindern von 1 und 3 Jahren, und in Raum B ist Manager Kunz. Es ist halb sieben am Abend, Kunz will noch schnell skypen und wichtige Dinge besprechen, während Familie  Hinz versucht die Kinder zu Bett zu bringen. Ein Kind schreit, das andere springt im Doppelbett. Es will Fernsehen und Cola aus der Minibar. Mutter sagt 100x „seit ruhig, hier darf man das nicht“, irgendwann platzt Vater der Kragen und er wird laut. Kunz kann so nicht arbeiten und beschwert sich an der Rezeption. Um 19.00 Uhr fliegt Familie Hinz aus dem Hotel. Mit zwei müden Kindern, einem bellendem Vater und einer weinenden Mutter.

Ich weiß nicht was gegen kinderfreie Hotels und Kinderhotels spricht. Aber ich mag auch Raucherkneipen!!

5 Gedanken zu “Kinder verboten!!

      1. Na klar. Finde ich okay für Leute, die ihre Ruhe geniessen wollen. Ich war in familienfreundlichen Hotels und alles war tutti paletti. Da tobten zig Kids.

        Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s