Der 3. Tag

Nachdem das Fahrrad am 2. Tag nicht zum Doktor durfte, versagte es am Morgen jeden Dienst. Bahn fahren. Eine zu machende Erledigung fiel damit aus, da ich den Umweg per Pedes kaum schaffen konnte. Egal; dafür überpünktlich zur Arbeit. 

Total gut in der Zeit und wirklich überpünktlich in die Bahn angekommen. Musik auf den Ohren verstärkt das Gefühl der Zuversicht. Na ja, und hinderte leider meine Ohre daran zu hören, dass die Bahn anders fährt oder vorsätzlich falsch abbiegt oder so. Notfallabgang meinerseits eine Haltestelle in der falschen Richtung, Rückweg per Pedes und dann aber: Richtige Bahn. 

Ankunft pünktlich. Nicht mehr, nicht weniger.  

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s