Out-of-Baby-Error

Mein Baby ist weg. Außerhaus. Er schläft im Kindergarten; freiwillig. Ich meine, ich habe ihn da nicht vergessen oder so. Er hat ganz regulär eine Übernachtung im Kindergarten. Schlimm schlimm. 

Mein Baby, das ist übrigens das D-Hörnchen, dieses 2,5 Jahre alte Bürschchen, das inzwischen erschreckend selbstständig ist, alles allein kann und immer malwieder rotzfrech ist. Mein kleines Baby, mein jüngster. Mein Nesthäkchen. Während ich bei den Großen stolz auf jeden Schritt in die Selbstständigkeit bin, bedauere ich beim Nesthäkchen jeden einzelnen. Wenn er mich nich mehr braucht, wer braucht mich dann? 

Das ist nicht gut, ganz und gar nicht. Ich muss auch ihn gehe lassen, wenn es so weit ist. Auch mein Baby hat das Recht groß zu werden und von mir dabei begleitet zu werden. Auch mein Baby wird zur Schule kommen, sich verabreden und irgendwann ausgehen. Auch er wird eines Tages ausziehen und dann nicht mehr hier sein. Nur eins ist er dann überhaupt nicht. Nämlich weg. Ich bleibe die Mama, egal was kommt. Und er bleibt der Baby, egal wie groß er wird.  

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s