Hebammen und Hausgeburt I

Die Lage der Hebammen in Deutschland ist prekär! Immer mehr freiberufliche Hebammen können sich den Luxus von Geburtshaus und Hausgeburt nicht mehr leisten. Enorm hohe Versicherungsbeiträge brechen den Hebammen das finanzielle Genick. So wechseln die Hebammen zusehends in die Krankenhäuser oder beschränken ihre Tätigkeit aufdie Betreuung und Beratung von Schwangeren. Hinzu kommt, dass die hochkomplexe Ausbildung der Hebammen nicht nur teuer sondern auch selten ist. Der Nachwuchs bleibt aus und neben den Geburtshäusern schließen auch immer mehr Kreissääle in den Kliniken. Die Lage verschlechtert sich schon seit Jahren stetig und es gibt bereits Orte in Deutschland, an denen sollte man nicht schwanger sein. 

Ich war vier mal schwanger, und ich wurde vier mal von wundervollen Hebammen begleitet. Ich habe vier Kinder in meinem Haus zur Welt gebracht. Vier mal war es perfekt und hätte nicht perfekter sein können. Niemand kann und sollte auf eine Hebamme verzichten. Ich werde in den kommenden Tagen von meinen Geburten und der Rolle der jeweiligen Hebamme berichten. Weile wichtig ist, und mir am Herzen liegt. 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s