Der erste Schritt

Seit inzwischen vier Wochen habe ich nun einen Betreuer für meine Bachelorarbeit. Ich habe ein Thema und seit zwei Wochen auch eine Gliederung. Ich habe Konzept und Plan und heute hatte ich endlich den Mut den ersten großen Schritt zu gehen. Ich habe meine ersten zwei Seiten geschrieben. Ufff

Es ist erstaunlich, in meinem Kopf geht alles immer ganz schnell, aber es dann in sinnvolle Sätze zu wurschteln ist manchmal schwer. Nicht etwa das Formulieren oder so. Nee, das was dauert ist … der solide Backround. Und so habe ich heute Stunden damit verbracht Zahlen zu suchen, Statistiken auszugraben und mich durch langweilige Studien zu wurschteln. Und das alles für tiefgrund-banale Sätze wie:“Die Zahl der Konsumenten sogenannter ‚harter Drogen‘ beläuft sich in Bremen im Jahr 2016 auf…“. Und so komme ich zu der Erkenntnis, dass ich ein spannendes Thema habe, das ich mit viel Leidenschaft angehe und das leider total schlecht dokumentiert ist. 

Der erste Schritt ist getan. Und wie erklärte schon Bilbo Beutlin:

„Est ist eine gefährliche Sache… Frodo, aus deiner Haustür hinauszugehen. Du betrittst die Straße und wenn du nicht auf deine Füße aufpasst, kann man nicht wissen, wohin sie dich tragen.“ 

Mal sehen wohin meine mich tragen. Ich folge ihnen bereitwillig. 

Ein Gedanke zu “Der erste Schritt

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s