Comfort Zone

Oftmals scheitern Menschen bei dem Versuch etwas zu verändern schon im Ansatz. Den Wunsch gesünder zu essen übersetzen sie in „ich kaufe nur noch Bio“, den Gedanken weniger Müll zu produzieren in „ich mache jetzt alles selber“. Den Wunsch nach Gewichtsabnahme übersetzten die meisten Menschen in Ziele wie: „Ab morgen mache ich Low Carb oder FDH.“ All diese Ziele sind löblich jedoch meistens einfach viel zu hoch gegriffen. 

Menschen bauen um sich herum eine Comfort Zone auf. Diese Zone besteht aus unseren Gewohnheiten, die unseren Tag bestimmen, strukturieren und somit vereinfachen. All das, was wir immer machen, verbraucht wenig Ressourcen und ist somit komfortabel. Nun ist es so, dass es uns schwer fällt die Comfort Zone zu verlassen. Wie ihr Name sagt, ist sie komfortabel. Alles was außerhalb liegt ist prinzipiell anstrengend. Und hier zeichnet sich das Problem mit der Veränderung ab! Eine radikale Veränderung ist viel zu anstrengend. Sinnvoller ist es, die Comfort Zone immer erst ein kleines Stück zu verlassen. Schritt für Schritt. 

Das Ziel „gesünder zu essen“ sollte man also unterteilen in viele kleine Schritte. Und plötzlich ist es ganz einfach. Wenn der erste Schritt ist:“Obst und Gemüse kaufe ich Bio!“, ist das weit realistischer als gleich alles umzustellen. Anstatt die gesamte Ernährung von jetzt auf gleich umzustellen ist es sicher einfacher zunächst abends vor dem Fernseher keine Schokolade mehr zu essen. 

Schritt für schritt! Und das erstaunliche ist, dass das schrittweise verlassen der Comfort Zone in der Regel viel besser funktioniert, als alle möglichenen Hau-Ruck Aktionen. Überlistet euch selber; und immer wenn euer Hirn vergessen hat, was der letzte Schritt  war, könnt ihr den nächsten wagen. Schritt für schritt ins Paradies. 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s