Toilet Stories

Manchmal sieht man einen Film und ist nach 20 Minuten sicher, dass man ausschalten sollte. Gestern habe ich es nicht gemacht und es war gut. 

‚Toilet Stories‘ ist zunächst einfach nur langweilig. Es folgt eine ebenfalls lange Phase der aparten Verwirrung, in der man voller Entsetzten auf den Fernseher glotzt. Garniert wird das Ganze mit einem erlösenden und dennoch beschämtem Lachen, denn zu einem „saukomisch“ kommt man nicht. 

Der Menne brachte es gut auf den Punkt:“Ich bereue es nun nicht ihn geguckt zu haben.“ So ist es. Vielleicht sogar ein wenig mehr. 

Toilet Stories; lohnt. Irgendwie. 

Ein Gedanke zu “Toilet Stories

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s