Bore-out

Die Welt ist im Wandel. Zumindest meine kleine Mutti-Welt steht grad kopf und will neu sortiert werden. Ursprung der Unruhen ist die plötzliche Ruhe. Nach Jahren im Dauerlauf bin ich es gewohnt immer irgendwas zu tun zu haben. Ich habe mit viele Jahre lang nichts sehnlicher gewünscht als ein paar Minuen am Tag für mich. Meistens hat es nicht mal für einen Gang aufs Klo gereicht. 

Neuerdings ist alles anders. Die Hörnchen sind immer mal wieder über Stunden in ihren Zimmern. Ganze Nachmittage lang besteht meine gesamte Arbeit aus drei mal Äpfel schneiden und ein mal Popo abwischen. In der restlichen Zeit schmeiße ich geschmeidig meinen Haushalt und dann beginnt das Debakel. Ich weiß einfach nicht was ich tun soll. Für ein Buch reicht es noch nicht. Und sonst? Ich habe kein Repertoire für diesen Fall; aber ich sollte dringend an einem arbeiten. 

Denn diese komische neue Situation macht mich ebenso kirre wie es Schlafmangel und Überforderung einst getan haben. Ich bin misslaunig und unzufrieden. Wie ein unausgelasteter Hütehund oder ein Tiger im Käfig. Ich hospitalisiere zusehend. Nicht gut, wirklich gar nicht. Unglaublich, dass ich solche Probleme einmal haben werde. 

Advertisements

Ein Gedanke zu “Bore-out

  1. Es ist das Drama der Veränderung! Unser Gehirn mag seine Routinen, auch wenn man sie nicht mag. Aber spätestens, wenn Du Dich damit behaglich eingerichtet hast, ist es erst mal wieder vorbei. Entwicklungsschub, Krank werden, oder irgendetwas schleudert einen zurück. So war es jedenfalls bei meinen: zwei Schritte vor und bald wieder einen zurück. Ich fand es auch nicht so einfach, erst mal wieder mit mir alleine zu sein. Komisches Gefühl…

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s