And nothing else matthers 

Als ewig gestriger Metallica-Fan gehört das Intro von ‚Nothing else matthers‘ für mich noch immer zu den schönsten Dingen die man meinem Ohr anbieten kann. Schon der erste Ton sorgt für tiefe Entspannung und ich bin weg. Als ich es zum ersten Mal live gehört habe quittierte mein Hirn es mit einem Weinkrampf. 

Als mein A-Hörnchen vor zwei Jahren begonnen hat Gitarre zu lernen, äußerte ich den Wunsch, dieses Lied einmal von ihm gespielt zu bekommen. Bislang war er stundenlang mit einzelnen Noten  und Kinderliedern beschäftigt. Die für ‚Nothing else matthers‘ notwendigen Töne waren jedoch immernoch in weiter weiter Ferne. Gesten Abend kam mein Hörnchen runter und wolllte mit etwas vorspielen. Ich setzte mich und erwartete Pippi Langstrumpf; zum 300. Mal. Dann spielte mein Sohn mir ‚Nothing else matthers‘. Er hat sich die Melodie selber zusammengesucht, viel probiert und am Ende bis auf Kleinigkeiten einen Volltreffer gelandet. So wunderschön habe ich das Lied noch nie gehört; und werde ich es warscheinlich auch nie wieder hören! 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s