Traurig einkaufen 

In einem Gespräch über Bio oder nicht Bio erklärte mit jemand, dass das Biozeug einfach zu teuer sei. Im Laden stünden zB Bio-Joghurt zu 0,79€ und konventioneller Joghurt zu 0,29€ neben einander. Da falle die Wahl auf den billigeren. 

Ich nutze an dieser Stelle meinen Verstand und meine eigenen Erfahrungen    Sehe ich den konventionellen Joghurt, denke ich an die Kuh. An das übervolle Euter und für Hormone, die ihr über Jahre vorgaukeln gerade ein Kalb bekommen zu haben. Ich denke an das Kalb, das direkt nach der Geburt von der Mutter genommen wird, damit es nicht die gute Milch trinkt. Das Kalb, das in einem Bretterverschlag steht, allein. Und dann sind 0,79€ für den Joghurt ok. Ich zahle ihn sogar gern. Denn mein Joghurt ist teurer weil er aus fairer Milch gemacht wurde. Weil das Kalb bei der Mutter bleiben konnte, weil die Kuh nicht ständig die Schmerzen eines zu vollen Euters erleiden musste. Einfach; eigentlich. Ich habe selber vier Kinder gestillt, ich würde auch 2€ für den scheiss Joghurt zahlen. 

Und wenn ich ein Hähnchen kaufe, ein mageres, drahtiges Bio-Hähnchen, dann denke ich auch dabei an die schlimmen Bilder, die einige meiner Freunde bei Facebook posten. Und dann fällt es mir leicht 30€ für ein glückliches Huhn auszugeben, dass vor einer Wochen noch im Dreck gescharrt hat. Dann ist das ok. Und wenn das alles machen würden, dann würden vielleicht eines Tages wieder viel Mehr Hühner im Gebüsch scharren und viel weniger Kühe leiden. Und vielleicht wäre die Welt dann ein kleines bisschen besser. 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s