Warten

Wisst ihr was ich wirklich schlecht kann? Warten! Wenn ein Handwerker sich zwischen 8 und 10 ankündigt, warte ich ab sieben. Soll mein A-Hörnchen um 6 zu Hause sein, mache ich mir ab viertel vor sechs sorgen und zu Terminen komme ich grundsätzlich zu früh; aus dem einfachen Grund, dass ich es nicht aushalte, zu Hause darauf zu warten los zu müssen. 

Heute warte ich. Ein potenzieller Arbeitgeber gab an heute, am Montag, bescheid zu geben ob ich den Job habe. Es ist 8.25 Uhr am Morgen und ich warete. Genau genommen warte ich seit gestern Abend. Ununterbrochen 

Mein Zustand heute morgen: Desaströs! Ich habe kaum geschlafen, mein Bauch tut weh. Der Magen dreht durch, alle hinter ihm an der Verdauung beteiligten Organe ebenfalls. Ich erfriere während ich schlimmste Schweißausbrüche habe. Meine Laune schwankt mit einer Amplitude von 359 Grad. Die Kinder heute morgen halbwegs fair aus dem Haus zu bekommen war ein Kunststück. Ich glich einem Pulverfass. Da dies nun vollbracht ist, verbringe ich den Rest meiner Zeit damit, Szenarien zu erstellen, wann der Anruf als am wahrscheinlichsten einzustufen ist. Alle erdenklichen Gründe packe ich da zusammen und erstelle minderwertige Statistiken, mit dem Ergebnis, dass sie sich wahrscheinlich erst morgen melden. 

Ich wünsche jedem von euch einen entspannteren Tag als meinen. Und mir wünsche ich eine schnelle Rückmeldung. Ganz schnell. 

2 Gedanken zu “Warten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s