Sartana 

Bela B. war in Bremen, und auch wenn ich meinen ursprünglichen Plan ihn zu heiraten nicht umsetzten konnte, hatten wir einen großartigen Abend. Wir, das heißt Bela, das Ensemble von Sartana, der Menne und die anderen im Theater. 

Bitterböse, schreiend komisch, sozialkritisch und liebevoll. So in der Art beschreibe ich dieses geniale Stück Kulturgeschichte. Zwei-Einhalb Stunden verflogen in Mitten bei fiesesten Kalauern und missratenen Einsätzen, guter Musik und einer irgendwie brutal brutalen und nichts-sagenden aber in keiner Sekunde schleppenden Geschichte. Es war genial, ja! Vor allem aber herrschte durchgängig der Eindruck, die Herren und die Dame auf der Bühne täten das alles nur aus einem Grund:  weil es Spaß macht. Und so machte es einen heiden Spaß ihnen beim Machen zuzusehen. Herrlich! Ich würde es jeder Zeit wieder tun!

2 Gedanken zu “Sartana 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s