Himmelblau 

Da das D-Hörnchen aktuell im „Zustan nach Krankheit “ ist und sich zu Hause mächtig langweilt war es für heute geplant einen kurzen Ausflug in die Bücherei zu machen. Von diesem Plan bekam auch das B-Hörnchen Wind, für die die Bücherei der wunderbarste Ort auf Muttererde ist. Heute morgen ereignete sich dann folgendes Szeneario:

Das B-Hörnchen sitzt am Esstisch, das Gesicht fad. Sie litt und konnte nicht essen. Ihr Kopf täte weh und der Bauch sei komisch. Tränen rannen ihr über das Gesicht. Kurzerhand schickte ich sie wieder ins Bett. Dankbar sah sie mich an und kroch zurück in das Loch aus dem sie gekommen war. 

Eine Stunde später, die Schule hatte gerade begonnen, kam sie fröhlich runter; sie habe Hunger! Ich starrte das zufrieden dreinschauende Kind an. „Hast du mich verarscht?“ Schweigen im Walde, gefolgt von stille und ein paar beschämten Tränen. Natürlich bekam sie zu essen, und danach durfte sie in ihr Zimmer. Denn wer krank ist, der braucht Ruhe. Und wer so krank ist, dass er nicht in die Schule kann, der kann definitiv nicht in die Bücherei. Später wurde man wohl sagen: „Wer nicht arbeiten kann, der kann auch nicht feiern.“ 

Irgendwie eine traurige Lektion die ich ihr da erteilen musste. Mein Herz hätte sie viel lieber in die Bücherei gelassen, es sogar für gut gehalten. Traurig nur, dass sie dafür lügen muss. Schule ist scheisse, all diese Dogmen auch. Wie schön konnte das Leben sein wenn man das machen könnte was man mag, wenn man es mag und nicht wenn es endlich an der Reihe wäre. Ich spiele jetzt mit dem Hörnchen im Garten, bestaune Blätter und Augen und beobachte den Morgentau in der Sonne. Das ist eh viel sinniger als diese olle Schule. 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s