Chester Bennington

Früher hatte ich eine CD von Linkin Park. Hybrid Theory. Ich habe sie lange und oft rauf und runter gehört. Ich habe sie im Auto gehört, laut. Immer auf dem Weg von der Arbeit nach Hause. Ich hatte einen nicht so attraktiven Job Anfang der 2000er und die CD gab mir jeden Tag das Gefühl verstanden zu werden. Laut und Wüend, aggressiv, zerstörerisch und ganz emotional. Verletzlich und doch stark. Musik gefällt mir immer dann wenn sie mich trifft, und sie trafen! Die CD verkaufte ich versehentlich mit meinem Auto. Aus den Ohren, aus dem Sinn. 

Nun, fast 15 Jahre später, schoben sich Linkin Park wieder in meinen Horizont. Chester Bennington ist tot. Seine Lebensgeschichte liest sich traurig, ein Drama, das kein Happy End fand. Verletzlich und doch stark, tief emotional und dabei zerstörerisch und aggressiv. 

Seit drei Tagen höre ich nun wiede Linkin Park. Sie schaffen was sie immer schaffen; holen mich ab und nehmen mich mit. Ein Jammer sie vergessen zu haben, und ein noch viel größerer ist der Grund aus dem ich sie nun wieder gefunden habe. 

2 Gedanken zu “Chester Bennington

  1. oh mir geht es ähnlich wie Dir, hab gestern überall nach der CD gesucht und nicht gefunden, habe mir jetzt die Lieder bei Amazon wieder runtergeladen…….du hast Recht, die Lieder holen einen ab und es werden Erinnerungen wach….
    RIP Chester…..unvergessen!!!

    Liken

  2. Oh ja, eine der großen Stimmen des Soundtrack meines Lebens ist gegangen 😢 ich habe jeden Tag mindestens ein Lied in der Playlist gehabt, es ist, wie einen Freund verlieren

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s