Einmal Hölle und zurück 

Am Freitag war ich mit dem A-Hörnchen beim Kinderarzt. Er hatte Husten und da er Asthmatiker ist, lasse ich ihn lieber einmal mehr abhören. „Alles halb so schlimm; ein harmloser Husten!“, so die beruhigende Diagnose. A-Hörnchen war zudem guter Dinge, fuhr sogar noch mit dem Rad und besuchte einen Freund. Alles in Ordnung also. 

Am Samstag morgen dann wurde mein Kind innerhalb weniger Minuten erst kreideweiß und dann blau. Alle Asthma-Tricks halfen nichts und 20 Minuten später war der Notarzt da. Es folgte ein 18 Stündiger Marathon aus Atemnot, Panik, Medikamenten, noch mehr Atemnot und noch mehr Medikamenten. Gegen ein Uhr nachts spritzen vier Ärzte hektisch verschiedene Dinge in mein Kind; sie erklärten nicht mehr, handelten bloß. A-Hörnchen war inzwischen stark sediert. Gegen 2 Uhr stabilisierte sein Zustand sich endlich so weit, dass Intensivstation, Verlegung und Beatmung vom Tisch waren. 

Eine massive und rasant voranschreitende Lungenentzündung hat meinem Kind so zugesetzt. Was Freitag mit einem kleinen Husten begann, hatte seine Aveolen am Samstag Nachmittag so weit geschädigt, dass sie kaum noch Sauerstoff annahmen. Heute, am Mittwoch, ist er endlich über den Berg. Er darf nach Hause. Stunde um Stunde habe ich an seinem Bett gesessen, in seinem Bett. Vorgelesen, Karten gespielt und Hörbücher gehört. Getröstet, gekuschelt und gewartet. Elendig lang ist die Zeit in so einem Zimmer, ja in so einem Bett, wenn man es nicht verlassen kann. 

Mein Mitgefühl gilt heute all denen, die weit länger als 5 Tage an so einem Ort verbringen müssen. Was kann es schlimmeres geben als ernsthaft kranke Kinder und die damit verbundene Hilflosigkeit. Nicht viel. Ab heute wird wieder einmal bewusster und aktiver gelobt und genossen, wie gut es uns doch geht. Krank sein ist so arsch. 

Ein Gedanke zu “Einmal Hölle und zurück 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s