Hört nicht auf drüber zu sprechen

Am 27. Januar 1945 ist das Vernichtungslager Auschwitz befreit worden. Erst seit 1996 gibt es einen Gedenktag für die Opfer der Shoah. Viel zu lange wurde geschwiegen, viel zu lange war dieses Kapitel der Geschichte so Tabu-besetzt, dass es wieder ein stiller Teilnehmer am gesellschaftlichen Leben vieler Menschen werden konnte.

Leider ist es des Menschen Natur, über unangenehme Dinge im Leben nicht zu sprechen. Sind die unangenehmen Dinge dann noch so unbegreiflich, dass man sie kaum zu Ende denken kann, verstummt der Mensch und lässt das ungeheuerliche geschehen.

Mit den Jahren habe ich viel über die Shoah gelesen. Augenzeugenberichte, Studien, lange Arbeiten, Fakten und Daten. Verschiedenste Autoren versuchen mir zu erklären, was damals passiert ist, was die Gedanken, die Ursachen und die Mechanismen waren. All dies zu begreifen und weiter zu geben ist eines jeden Menschen Pflicht. Denn wer versteht wie aus Angst und Verzweiflung Hass wird, wie eng Hoffnung und Selbstaufgabe beieinander sind, der kann frühzeitig erkennen. Es wird immer dumme, gewalttätige, diktatorische und irre Menschen geben. Worauf es ankommt ist, dass zu jeder Zeit eine aufgeklärte und geeinte Menge an Menschen den Dummen entgegensteht und dafür sogt, dass das Gute gewinnt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s