Immer ich

Manche Sachen sind so doof, die glaubt man gar nicht.

Ich sitze in einer vollen Straßenbahn, fast erfroren und bin in Gedanken schon in meinem schönen , warmen Zuhause. Plötzlich realisiere ich, dass die Bahn nicht den Weg nimmt, den ich genommen hätte. Ich stürze zur Tür, in der Annahme die falsche Bahn genommen zu haben – auch nicht so abwegig. In letzter Sekunde springe ich heraus, renne über die Straße zum richtigen Bahnsteig und betrachte die Bahn.

Die Nummer war die richtige, und erst jetzt nehme ich wahr, dass alle aussteigen. Manche lachen, manche schauen genervt. Ich realisiere, der Bahnfahrer hat sich verfahren. Ich bin nicht Schuld! Trotzdem, wieso eigentlich immer ich?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s