Nachts um halb zwei

Letzte Nacht um halb zwei stieg ich in eine Straßenbahn. Als erfahrene Ausgeherin kann mich nachts wenig schocken. Streit, kotzen, prügeln; alles schon gesehen. Letzte Nacht erwischte es mich dennoch kalt. Ich stieg ein, setzte mich hin und mein Hirn brauchte einige Sekunden um zu begreifen was es sieht. Mir gegenüber saß eine Familie; Papa, Mama und ein etwa 6-7 jährigen Kind. Ich konnte nicht wegsehen. Die ganze Fahrt über suchte ich nach einer Antwort auf die Frage, wieso ein so kleines Kind um diese Zeit in der Bahn sitzt. Es zerbrach mir das Herz wie die kleine immer wieder hilflos mit dem Kopf an der Scheibe einschlief und des aufgrund des feierndes Volkes um sie herum dennoch nicht schaffte.

Von außen zu beurteilen, ob Eltern gut oder schlecht handeln ist fast unmöglich. Jedes noch so irrwitzige Verhalen kann einen Grund haben, jeder Ausrutscher eine Vorgeschichte haben. Und doch bleibt der ewige Zwiespalt zwischen Einmischen und Nicht-einmischen. Auch bei mir hat schon eine Nachbarin geklingelt weil das damals 5-jährige A-Hörnchen nicht aufhörte zu brüllen – er sollte Socken allein ausziehen. In dem Moment starb ich vor Scham, passiert ist halt nix. Hätte ich aber wirklich mein Kind misshandelt, hätte es dieser Moment sein können, der mir wenigstens zeigt: Du wirst gesehen und gehört!

Ich werde nie dahinter kommen, ob die Kleine von letzter Nacht vielleicht eine schwere Krankheit hat und kein Sonnenlicht verträgt. Vielleicht war die Familie auch so eben ausgebrannt und nun mit der Bahn auf dem Weg zu den Großeltern. Vielleicht. Höchstwahrscheinlich aber waren es einfach scheiss Eltern, die einen Scheissdreck darauf gegeben haben, wie ihre Tochter sich nachts um halb zwei in der Straßenbahn fühlt. Und ich habe es verkackt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s