Superheld a.D.

Vor gerade einmal 26 Tagen hatte ich meinen ersten Arbeitstag im neuen Job und mein wichtigster Vorsatz war dieses Mal, kein Superheld zu sein!

In Anspannungs- und Anforderungssituationen neige ist stark dazu, ein Superheld zu werden. Ich kann dann alles, entwickle Löwenkräfte und zeige es allen so richtig. In aller Regel sind dann auch alle total schnell völlig begeistert, schließlich kann ich ja alles. Mit der Zeit wird es dann recht anstrengend diesem Pensum standzuhalten und es wird stressig. Daher dieses Mal der gute Vorsatz: Kein Held sein! Ich habe das ganz gut gemacht bisher. Ich habe Fragen gesellt, es langsam angehen lassen und noch kein einziges Mal versucht die Revolution einzuleiten. Bis gestern.

Nach einer heftigen Erkrankung am Wochenende sagte der Superheld in mir: „Klar kannst du Montag arbeiten. 800mg Ibuprofen zum Frühstück, 500mg Paracetamol um 11 und ab und zu heimlich einen Löffel Alete; was anderes kann ich kaum essen. Easy, keiner merkt was!“ Eine gute Freundin war es, die mir recht deutlich zu verstehen gab, dass das keine Lösung ist, ja sogar sehr dumm wäre. Und nun, da ich zu Hause geblieben bin, weiter das Bett hüten und gesund werde, fällt es mir wieder ein: Ich bin kein Superheld!

Und das ist so wichtig!! Denn die doofen Superhelden sind es, die die Messlatten so hoch setzten. Mütter, die immer alles hinbekommen sind stressig, Wohnungen, die immer aussehen wie geleckt, setzten einen über Druck und Superhelden im Job nötigen andere dazu, ebenfalls ihre Gesundheit zu vernachlässigen und den Helden zu geben. Ich bin kein Held. Ich bin nur ok so wie ich bin. In je näher ich mir selbst komme, desto ok-er bin ich.

3 Gedanken zu “Superheld a.D.

  1. Ich dachte, ich bin ein Superheld. Denn nachdem mich am Sonntag die Viren ansprangen (siehe meinen Blog), dachte ich,…geht schon… nun gut, abends am Montag wusste ich, das war nicht die coolste Idee. Jetzt bin ich seit Dienstag zuhause, seit heute mit gelben Schein. Hmpf. Gute Besserung.

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s