Von Brüdern und Schwestern

Das D-Hörnchen liegt krank im Bett, bebt vor Kälte und Schüttelfrost. Ich muss schnell runter, seinen Tee und das Fieberthermometer holen. Als ich wieder komme ist das C-Hörnchen unter seine Decke geschlüpft, wärmt ihn mit ihrer Körperwärme und liest ihm vor, so wie Zweitklässler lesen. Er genießt und genest. 39,8 Fieber und die beste Medizin ist seine Schwester.

B-Hörnchen schläft allein bei Oma. Als sie los will, schon mit Hut und Mantel da steht, geht sie zu ihrer Schwester, breitet sie Arme aus und halt sie ganz lange ganz fest. „Tschüss C-Hörnchen!“ presst sie heraus, als würden sie sich wochenlang nicht sehen. Danach geht sie zum D-Hörnchen, verwuschelt ihm liebevoll das Haar und hält auch ihn ganz fest. „Tschüss mein Baby-Vogel“ flüstert sie ihm ins Ohr und geht dann; für ganze 23 Stunden.

Als das A-Hörnchen sich vor der Klassenfahrt von seinen Geschwistern verabschiedet, liegen sich alle vier weinend in den Armen und beteuern ihre Liebe.

Beim Einkaufen mit A- und B-Hörnchen will ich den beiden und mir je einen Kinderriegel kaufen. Für beide ist klar, dass wir den Kleinen dann aber welche mitbringen müssen.

Auf dem Spielplatz sitzt das A-Hörnchen inzwischen bei mir auf der Bank. Plötzlich steht er auf und erklärt ohne Umschweife:“Ich muss mich mal eben um die Mädels kümmern!“ Seine Schwestern wurden auf dem Kletterturm von zwei Jungs genervt. Binnen Sekunden war Big Brother auf dem Turm und wies die Jungs galant verbal in ihre Schranken.

Im Schwimmbad gab es eine Schwimmmatte und eine Gruppe von vier älteren Jungs, die diese über Stunden nicht rausrücken wollten. Dann schloss sich meine Gang zusammen. „B- und C-Hörnchen, ihr taucht ran, das könnt ihr richtig gut. Zieht denen die Beine weg. Ich greiff dann die Matte wenn die überrascht sind und kletter schnell rauf. Ihr kommt dann hoch und wir paddeln schnell weg. Und D-Hörnchen, du schwimmst und die rum und kreischt. Das nervt die dann so, dass die abhauen!“ plante A-Hörnchen und eine Minute später spielten meine Kinder zu viert mit der Matte.

Ich kann es nicht anders sagen, die sind einfach toll. Jeder für sich und alle zusammen!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s