Noch 69 Tage

Wieder einmal flogen zwei Wochen Ferien schnelller dahin als wir gucken konnten, wieder mal war es viel zu kurz und wie immer könnten wir alle noch viel viel mehr. Ganze Tage im Schlafanzug, ganz viel Zeit zum Spielen, essen wenn man Hunger hat und schlafen wenn man müde ist. Immer wieder stelle ich fest, wie gut wir waren, wenn wir uns nicht in dieses eigenartige System aus Zeiten, Pflichten und Anforderungen pressen müssten. So entspannt wie in den Ferien ist es sonst nicht.

Nun sind sie alle in den Betten, (na ja, A-und C- Hörnchen liegen bei B-Hörnchen auf dem Fußboden..) und können nicht schlafen. Morgen früh wird der Wecker um 6.33 das A-Hörnchen an den Rand der Verzweiflung treiben, mich noch weit davor. Um Punkt sieben werden wir alle entnervt, übermüdet und mieslaunig am Frühstückstisch sitzen und uns gegenseitig anpampen. Und morgen Abend geht es dann früh ins Bett; mitten am Tag, nur damit man am kommenden Morgen wieder viel zu früh aufstehen kann. Und in 69 Tagen sind dann wieder Ferien…

Vielleicht wäre Aussteigen doch eine Lösung. Leben auf Bali am Strand, nach dem eigenen Rhythmus, nach unseren Bedürfnissen und ohne Dogma.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s