Gewitter im Kopf

Beim Aufstehen zog es bereits auf.

Tiefe, schwere Wolken, die bedrohlich

Langsam aber entschlossen

In meinem Kopf zuzogen

Mit nur einem Ziel.

Der Druck steigt schnell

schon ein Atemzug reicht aus um zu erkennen

dass sie wieder da ist,

mit all ihrer Schönheit und all ihrer Macht

Brachial und gemein,

angetreten um ungefragt bei mir zu sein.

Gewitter im Kopf

unglaubliche Schmerzen

Auf Tabletten folgen Tropfen

Und der Scheiss hört nicht auf.

Rostige Nägel ins Gehirn geschlagen,

ein Brennen wie von 2 Million Scoville

Und kein Gedanke mehr möglich

alles wie Brei.

Und was soll ich sagen,

ich geh jetzt einkaufen.

„Show Must Go on“ sagte Freddy so schön.

Nur er ist schon tot

Und muss nicht mehr in der verkacken Schlange,

im Supermarkt stehn‘.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s