Ge-denken

Heute ist der 9. November und in diesem Jahr sind die Progrome der Nazis 80 Jahre her. 80 Jahre, in denen das unvorstellbar möglich wurde, in denen Menschenrechte scheinbar aufgehoben wurden und Millionen getötet. 80 Jahre, in denen ein Volk entnazifiziert wurde, in dem Prozesse gehalten und 80 Jahre, in denen doch nichts geschah. Heute sind wir dem Thema Hass und Gewalt so nah, wie lange nicht mehr. Öffentliche Diskriminierung ist an der Tagesordnung, Progrome wieder denkbar. Die Politik deckelt und verharmlost was geschieht und die jenigen, die für Menschnewürde und Zusammenhalt auf die Straße gehen fürchten um ihre Sicherheit. Die Geschichte wiederholt sich – und wir alle sehen dabei zu.

Gedenken, in diesem Wort steckt auch denken. Denken, das bedeutet auch selbstständig nachzudenken, sich mit dem auseinander setzen was passiert. Im Anblick eines Facebook-Memes zum 9. November einmal kurz zu ge-denken kann nicht alles sein. Um die Geschichte dieses Mal aufzuhalten braucht es mehr. In erster Linie Mut und Aufmerksamkeit. Jeder einzelne muss Unrecht und Verletzungen der Menschenrechte erkennen und sich einmischen. Die anderen sind laut und überzeugend – also lasst uns lauter und überzeugender sein.

Kein Mensch ist illegal, wir sind alle Menschen!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s