S P o i L E R

Gestern Abend sah ich die vorerst letzte Folge von „Shameless“. Ich jammerte einer Freundin mein Leid und auf die Frage, was danach käme, antwortete ich mit:

„9 Monate warten, dann kommt die nächste Staffel. Xx ist weg, Yy kommt wieder, Xy macht dies,…“

Die Empörung über meinen rücksichtslosen Spoiler war groß und ich musste lernen, dass die Menschen das durchaus ernst nehmen mit diesen Spoilern.

Ich selbst bin da stumpf. Da ich keinerlei Spannung ertragen kann, lese ich im Buch klassisch zuerst das letzte Kapitel. Bei Filmen mache ich mich vorab ausgiebig mit dem Plott und dessen Lösung vertraut und auch bei Serien ist das meine Herangehensweise. Ich bin dann nicht enttäuscht oder so, ich merke mit prägnante Elemente, sowas wie Xx stirbt, und wenn das dann wirklich passiert, bin ich trotzdem überrascht und grade so gespannt, wie ich es aushalten kann.

Besonders neckisch ist diese Angewohnheit, wenn ich zu viele Dinge durcheinander lese und gucke, eine ganze Staffel lang erwarte, das Xy stirbt, mir jedes erdenkliche Szenario dazu ausmale, und es dann gar nicht passiert. Dass ist dann sozusagen Spannung rückwärts, und das ist eigentlich noch viel besser als einfach nur eine Serie ohne Spoiler zu gucken.

Gab es den Begriff „Spoiler“ eigentlich vor 2017 schon?

3 Gedanken zu “S P o i L E R

  1. Den Begriff gibt es schon ewig 😉

    Ja, manche Menschen reagieren da ziemlich böse drauf, wenn man sie spoilert. Ich hab da zwar kein wirkliches Problem damit, wenn man mal gespoilert wird aber extra Bücher, Filme oder Serien von hinten anzufangen… nee, das nimmt einen ja die ganze Freude.
    Wozu noch lesen/gucken, wenn man das Ende schon kennt?

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s