Schatzsuche

Vor kurzem beschwerte ich mich an dieser Stelle jämmerlich darüber, dass in meinem Garten dieses Jahr alles tot ist. Heute nahm ich mir ein Herz und machte mich mit Hilfe des B-Hörnchens daran Kiloweise Unkräuter zu jähten und unter den unendlichen Massen von wildem Grün verborgene Schätze zu bergen. Manchmal ist gar nicht alles verloren; manchmal muss man nur geduldig suchen.

Die erfreulichen Funde habe ich fotodokumentatisch für euch festgehalten:

Salat; ungeahnt verborgen unter Disteln und Rasen
Blauer Kohlrabi

Blumenkohl-Babys; ehemals verborgen von einer gemeinen Winde
Die große Unbekannte
Möhrchen und Kohlrabi

Gurke, die sogar blühen
Paprika (die ich zugegeben gekauft habe)
Möhren, flankiert von Bohnen
Böhnen; keine Ahnung ob rote oder Busch
Es war mal eine zarte Artischocke
Kürbis
Erbsen vom Baumarkt meines Vertrauens
Liebstöckel, auch Maggi-Kraut genannt

Kapuzinerkresse, viel Kapuzinerkresse
🥔
Kartoffeln 🥔

Schön 🖤
Und vor dem fotodokumentieren habe ich noch geerntet

Zusammenfassend kann man also sagen, dass ich in Wirklichkeit einen wahnsinnig grünen Daumen habe und ein bisschen stolz bin. Echt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s