Over and done

Ganz bald sind die Sommerferien zu Ende. Zum einen sagt dies der Kalender, zum anderen gibt es klare Vorzeichen.

-alle Kinder sind saftig braun, wir benötigen kaum noch Sonnencreme

– ich habe just noch mal Sonnencreme gekauft

– die Träger der Badeanzüge sind klar an Schultern und Rücken zu erkennen

– wir sind abends länger wach, schlafen morgens lang und sind glücklich und entspannt

– auf dem Küchentisch liegen wieder diese Zettel…

Genauer gesagt sind es Kolonnen von Listen mit zu besorgenden Schreibwaren. 15 Schnellhefter, 20 Schreibhefte, 4x Buntstifte, 10 Bleier, Radiergunmies, Spitzer, Goedreieck, 2 30cm Lineale, 6 College-Blöcke und ein Notenheft. 12 Klebestifte, 1 Schere, einen Füller und ein Dutzend Patronen außerdem 2 Pakete Fineliner und 9 Textmarker, einen Aktenordner und Klarsichtfolien. Natürlich sind die Hallenturnschuhe aller Hörnchen zu klein geworden in 6 Wochen Ferien, ebenso die Hausschuhe. Die eine oder andere Turnhose ist weg; einfach weg und die Turnbeutel sind dubios zweckentfremdet. Auch die Schulranzen sind nicht alle da wir sie sein sollen, schon gar nicht leer.

Alles auf Anfang also. Zunächst suchen wir Sachen und dann gehen wir shoppen; zwischendrin nehme ich einen Kleinkredit auf. Wessen dumme Idee war das noch mal, vier Kinder zu haben? Und wie genau soll das die kommenden… Jahre so weiter gehen. Oohhhh wei!! Ich ahne Fürchterliches.

2 Gedanken zu “Over and done

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s