Die große Liebe

Plötzlich war sie da, ganz unverhofft und doch nicht ganz überraschend. An der Straßenecke abgestellt, na ja; aufwendig dort hin manövriert. So stand sie da, und das D-Hörnchen war wie gebannt. Er blieb stehen, musterte sie einen Moment und sagte dann:

„Ist sie nicht wunderschön? Sie heißt Bessy!“

Bessy ist eine Teermaschine. Eine riesengroße, dreckige, leicht müffelnde Teermaschine. Bessy hat Kettenräder und zwei Menschen können auf Bessy sitzen. Bessy wird kommende Woche hier arbeiten; drei Tage lang und D-Hörnchen wird Bessy dabei zugucken – drei Tage lang. Und es wird schön. Weil D-Hörnchen Bessy lieb hat – und Bessy das D-Hörnchen bestimmt auch.

Ach Bessy!

Der hässliche

D-Hörnchen ist im Bob der Baumeister-Wahn. Er ist ein echter Bauarbeiter; er ist eben Bob. Oft spielen C- und D-Hörnchen auch Bob. Dann ist D-Hörnchen Bob und C-Hörnchen Wendy. Kürzlich wollte ich mich in das Spiel einklinken und fragte freudig wer ich denn mal sein könnte. D-Hörnchen grübelte kurz nach und sagte dann:

„Der hässliche Mann der komisch läuft!“ 

Nachdem ich mich weigerte im Spiel der hässliche Mann zu sein, bot mir D-Hörnchen noch an Heppo zu sein; der ist auch doof, so das Hörnchen. Einfach entzückend, wenn man so nett und umsichtig ins Spiel einbezogen wird. 

Bauarbeiter 

Aktuell haben wir vor der Haustür eine Baustelle. Da unsere Küche im Souterrain ist, liegt das Buddelloch direkt vorm Küchenfenster. Gestern Mittag schien irgendwas nicht glatt zu laufen. Immer mehr Bauarbeiter krabbelten mit entnervten Blick in das Loch und schauten ratlos aus der Wäsche. Es regnete und stürmte und die Männer waren seit dem frühen Morgen am arbeiten. Zuletzt waren sie zu sechst. 

Ich tat gegen Mittag was getan werden musste: Ich bereitete das Abendessen vor. Gyrospfanne. Und der Auslass der Dunstabzugshaube führt genau in das Loch. Nun ja, wesentlich viel glücklicher haben sie dadurch nicht geguckt.