Der hässliche

D-Hörnchen ist im Bob der Baumeister-Wahn. Er ist ein echter Bauarbeiter; er ist eben Bob. Oft spielen C- und D-Hörnchen auch Bob. Dann ist D-Hörnchen Bob und C-Hörnchen Wendy. Kürzlich wollte ich mich in das Spiel einklinken und fragte freudig wer ich denn mal sein könnte. D-Hörnchen grübelte kurz nach und sagte dann:

„Der hässliche Mann der komisch läuft!“ 

Nachdem ich mich weigerte im Spiel der hässliche Mann zu sein, bot mir D-Hörnchen noch an Heppo zu sein; der ist auch doof, so das Hörnchen. Einfach entzückend, wenn man so nett und umsichtig ins Spiel einbezogen wird. 

Bauarbeiter 

Aktuell haben wir vor der Haustür eine Baustelle. Da unsere Küche im Souterrain ist, liegt das Buddelloch direkt vorm Küchenfenster. Gestern Mittag schien irgendwas nicht glatt zu laufen. Immer mehr Bauarbeiter krabbelten mit entnervten Blick in das Loch und schauten ratlos aus der Wäsche. Es regnete und stürmte und die Männer waren seit dem frühen Morgen am arbeiten. Zuletzt waren sie zu sechst. 

Ich tat gegen Mittag was getan werden musste: Ich bereitete das Abendessen vor. Gyrospfanne. Und der Auslass der Dunstabzugshaube führt genau in das Loch. Nun ja, wesentlich viel glücklicher haben sie dadurch nicht geguckt. 

Enten-fertig

… na ja, fast fertig. Was uns zu unserem Glück nun noch fehlt, ist eine Duschabtrennung. Na ja, und vielleicht ein paar angeschraubte Regale. Aber das ist alles Peanuts. Morgen. Nun erst einmal ist es fertig. Und hinreißend. Und es stinkt.

Ja! Ganz mächtig sogar. Diese Silikonmatsche, die in alle Ecken gespritzt wurde. Es Tränen einem die Augen; wirklich. Kaum auszuhalen. Aber das wird jawohl verfliegen. Bald. Und morgen!! Da werde ich den ganzen Tag über im Schalfanzug bleiben und auf und ab laufen und keinen Baumeister im Haus haben. Sozusagen aktives Allein-sein!!   

    
 

Entenhausen in der Warteschleife 

Meine Nerven! 

Die Fliesen sind alle. Am Dienstag kommt der Nachschub. Dienstag.  Das wäre dann über über über über übermorgen. Und dann wird zu Ende gefliest. Und dann muss ja noch verfugt werden. Vielleicht also Mittwoch fertig. 

Wenn ich bedenke, dass mein wichtigster Wunsch bei der Planung des Bades ein Doppelwaschbecken war, und mein zweit-wichtigster, dass das Ganze nicht in den Herbstferien stattfindet… Nun werden uns lediglich zwei Ferientage ohne Bau vergönnt sein; wenn nicht noch was dazwischen kommt. 

Dank des verlegten Bodens, ist der Fortschritt allerdings enorm!