Der Köllner

„Der Köllner darf im stehen trinken!“ sprach das C-Hörnchen und sah ihren großen Bruder gefällig an. Alle guckten sie völlig verstört an. Einige Sekunden vergangen als der Groschen langsam fiel. 

A-Hörnchen hatte zum Nachtisch für alle Cocktails gemischt und war einige Minuten sehr damit beschäftigt hin und her zu laufen und Gläser zu tragen. Dann, als jeder ein Glas hatte, prosteten wir uns freudig zu und probierten sein Werk. A-Hörnchen stand mit seinem Drink neben dem Tisch. 

Der Kellner, denn den meinte das C-Hörnchen, trank im sehen. Alaaf!

Ausgehen für Fortgeschrittene 

Mutti war aus. Es gab Cocktails; zugegeben aus der Happy Hour, also fast ohne Schuss. Und danach gab es Disko und Bier. 

„Feiern für Fortgeschrittene“ stand an der Tür. „Einlass ab 25!“. Dann mal los ins Vergnügen. Zu fortgeschrittener Stunde waren die meisten der anwesenden Gäsete wirklich sehr fortgeschritten; der eine oder andere Annäherungsversuch älterlicher Herren blieb nicht aus. Auch die Musik was eher fortgeschritten, so dass ein hemmungsloses zweites Bier den Abend versüßen sollte. 

Nachdem sich dieses Dank anderer über mein Hab und Gut ergossen hatte, quittierte ich den Abend. Einen gelungenen, coolen, sulustigen Abend. Ich bin aber auch sowas von fortgeschritten!!