Gewalt erzeugt Gegengewalt 

Grad fand ich im Imbiss eine Bild. Auf sieben Seiten zermalmt das Blatt den Terror der vergangenen Tage. München, Würzburg, Ansbach. Und überall waren es die Ausländer. Episch wird über die Unkalkulierbarkeit der Zuwanderung geschrieben; der Held, der einen der Täter überfuhr, wird heroisch gefeiert.

Ich bin entsetzt. Nicht dass die BILD jemand besonders sachlich oder fair berichtete hatte; nicht dass ich ernsthafte und informative Berichte erwartet hätte. Aber das was dort auf sieben Seiten steht, ist einfach nur menschenverachtend und gefährlich. Menschen werden brachial sortiert, Hass wird geschührt. Und ich frage mich, wie soll denn die Welt besser werden, wenn die einzigen Mittel gegen Hass und Gewalt Hass und Gewalt sind?  Wie soll das gehen? „Gewalt erzeugt Gegengewalt..“ sangen die Ärzte in den 90ern. Und dagegen hilft nur eins: Aufhören! 

Ich denke an einen Raucher der Angst vor Krebs hat weil alle sagen:“Rauchen erzeugt Krebs!“ Was hilft ihm also? Aufhören! Immer mehr rauchen hingegen beschleunigt den Vorgang und facht den Krebs an. Würden nun alle mitrauchen und gegenan rauche, würde das die Ängst des betroffenen sogar noch steigern, warscheinlich sogar eine Erkrankung begünstigen. Es wäre lediglich so, dass dann ja alle rauchen würden und es somit legitimiert wäre. 

Wenn ihr also Angst habt, dann kippt doch kein Öl ins Feuer und hasst mit. Seit nicht schlimmer als die, vor denen Ihr Angst habt. Schürt nicht Gewalt und Misstrauen! Die einzigen die ihr ändern könnt seit ihr selbst. Also hört auf!  

Bilderrätsel 

Was zeigt dieses Bild aus einem Kinderbuch?

  
D-Hörnchne erklärt:

  • Eine Ziege
  • Eine Blume
  • Ein Taktus
  • Eine Wiese
  • Ein Eierbaum

Cool! So ein Eierbaum würde die ethischen Prombleme in der Geflügelzucht weit eindämmen. Eier mit ner 0 sind Bio, Eier mit ner -1 sind vom Baum. Ich würd’s kaufen!!