Logik mit drei

D-Hörnchen folgt grad seiner ganz eigenen Logik. Ich bin entzückt! Gestern schauten wir uns ein Pferde-Buch an. Auf einem Bild äppelte das Pferd grad und das Hörnchen auf meinem Schoß fragte, was das Pferd da mache. Ich erklärte, das Pferd macht Aa und das Hörnchen war entsetzt, dass es dafür nicht aufs Klo geht. Also erklärte ich weiter, dass das Aa im Pferdestall immer von den Menschen weg gemacht würde. D-Hörnchen nickte verständig und erkundigte sich ob ich schon einmal Aa von Pferden weg gemacht hätte. Ich verneinte. D-Hörnchen dachte tief und lange nach, schaute immer wieder auf das Buch und fragte dann:“Wann sind wir denn dran mit dem Aa wegmachen?“ 


Für den kleinen Kerl war es offenbar vollkommen logisch, dass es jawohl an der Fürsorge aller Menschen wäre, sich diesem Problem anzunehmen. Logisch! Also, eines Tages kommt die Einberufung vom Equuoalen Verwaltungsamt und da seht dann drin: „Mai 2020; drei Wochen Amerikanische Prärie zum Abäppeln. Die Materialien werden gestellt!“ Ich bin gespannt. 

Weiter im Buch ging es um das Essen der Pferde.


Nachdem D-Hörnchen gesehen hat, dass Pferde Äpen, Karotten und Müsli essen, wurde er abermals sehr nachdenklich. Dann sah er mich an und erklärte mir: „Wenn ich weiter immer das esse, dann werd ich auch bald ein Pferd!“ Denn so muss es sein! Die gewöhnliche Genese der Menschenkinder: Baby, Kleinkind, Pferd, Schulkind,…. Erstaunlich nur, dass ich bei dem zu erwartenden Aufkommen an Pferden in diesem Haus noch nie dran war mit Pferde-Aa wegmachen!

Regen

Im strömenden Regen fuhren wir mit dem Rad nach Hause. Unter einer Laterne blieb das C-Hörnern sehen und schaute nach oben. Entzückt von ihrem Entzücken erwähnte ich, dass man den Regen hier besonders dolle sehen könnte. C-Hörnchen sah mich wissend an und wisperte:“Ja! Die Laternen spucken den Regen!“

Immer wieder bin ich erstaunt, dankbar und sprachlos zugleich wenn ich einen kleinen Einblick in die Welt meiner Kinder bekomme. Laternen spucken also Regen; gut. Bestens! Wo soll der sonst auch her kommen.