Wenn Wünsche wahr werden 

Schon seit gut 1,5 Jahren jammert das A-Hörnchen, dass er in den Heidepark Soltau möchte. Achterbahn bis zum Erbrechen und einen ganzen Tag zwischen Adrenalin und Blümeranz. Immer wieder musste der arme Kerl sich die gleiche Ausrede anhören, die in Wirklichkeit gar keine war. Die einfache Begründung für das nicht Fahren war A-Hörnchens Größe und Gewicht. Für die meisten attraktiven Fahrgeschäfte war er einfach zu kurz oder zu schmal oder beides. 

Heute morgen warfen wir ihn um 8.45 Uhr aus dem Bett. Wenig gut gelaunt fuhr er mich an was das solle. Ich trällerte er solle mal den Ball flach halten, schließlich bekäme er heute eine Überraschung. In wenigen Sekunden war da das Hörnchen angezogen und fünf Minuten später gewaschen. Wir drückten ihm ein Brötchen, einen Kakao und die ausgedruckten Eintrittskarten in die Hand. Das Hörnchen fiel aus allen Wolken und dann gingen Papa und Sohn auf die Reise. 

Voll gut! Voll voll anstrengend und voll ein Erfolg, so lässt sich der Tag wohl zusammenfassen. 


Ausflugstag

Eine Ausreise war malwieder an der Reihe. Das Ziel war der Jaderpark im hohen Norden. Das Fazit: Sensationell!! 

Obwohl der Park in seinen Ausmaßen nicht in Ansätzen an den Heide Park oder ähnliche heran kommt, haben wir in acht Stunden nur etwa die Hälfte geschafft. 

Was zunächst aussah wie eine Standartmischung aus Viecher und Karussell, stellte sich später als ein Standardpark mit dem coolsten Spielplatz der Welt heraus. 

2015 erbaut und einfach großartig. Sogar der Menne und ich konnten nicht aufhören zu klettern. Großartig!! Wo waren diese Spielplätze von 30 Jahren?