Hochzeitstag 

Gestern feierten der Menne und ich unseren 14. Hochzeitstag. Vor einigen Tagen schon bekam ich Wind davon, dass der Menne was plant. Kinderfrei, vielleicht essen. Etwa zeitgleich stellte ich fest, dass in einer von mir sehr gemochten Kellerspilunke an diesem Abend eine Wave-Elektroparty stattfinden würde. Innerlich jammerte ich ein wenig, diesem Spektakel nicht beiwohnen zu können. Den Menne aber, der dieser Art Veranstaltung leider gar nicht mag, zu belatschen, den freien Abend in der Spilunke zu verbringen, war keine Option. So schwieg ich. 

Gestern dann erfuhr ich einmal mehr, dass mein Mann wirklich ein Guter ist. Die Kinder wurden abgeholt, wir gingen sehr fein essen. Anschließend trafen wir uns mit meiner Lieblings-Biertrinker-Begleitung um dann, viel später, in die Spilunke zu ziehen. Der Menne ließ einen lauten, vollverqualmten Abend über sich ergehen, ich tanze und lache und trank und freute mich über meinen lieben Gemahl, der einmal mehr so sehr wusste, was ich mag. Danke! 

Hochzeitstag 

Heute vor 13 Jahren habe ich geheiratet. Den Mann, mit dem ich heute noch zusammen bin und mit dem ich vier Kinder habe. Erstaunlich, wie eine alte Frau in der Bahn einst sagte. Und unerwartet, wie viele Leute damals sagten, als wir mit 20 und 24 einfach so mal geheiratet haben. 

Eigentlich aber alles gar nicht so erstaunlich, wie ich sage. Denn ich denke wir machen das ganz gut. Außer Frage steht, dass wir ganz hervorragende Kinder hervorgebracht haben. Aber auch sonst sind wir nach 13 Jahren Ehe immer noch ein super Team. Einander achten und Freiräume akzeptieren. Ehrlich sein und offen miteinander sprechen. Und unverkrampft an die Sache herangehen. Alles ist so lange gut wie es gut ist. In dem Moment wo man versucht das Glück zu fest zu halten, zerquetscht man es womöglich und es geht kaputt. 

Unseren Hochzeitstag feiern wir jedes Jahr groß. Dieses Jahr haben wir ihn mit Freunden im Garten verbracht, die bestimmt nicht wussten, was für ein Tag ist. Später gab es Indisches Essen vor der Glotze und ein paar Blicke ins Fotoalbum von vor 13 Jahren. Besser kann ein Tag doch nicht sein! 

Kleine Geheimnisse

Heute hatten der Menne und ich einen freien Vormittag. Alle Kinder waren in Kita und Schule, ich hatte mir frei gegeben und der Menne musste erst um 12 zur Arbeit. 

Am Vormittag waren wir unter anderen auf einen Kaffee bei den Schwiegereltern. Man sprach über dies und das und es war entspannend, mal ohne die Hörnchen bei Oma und Opa zu sein. 

Um halb 12 stiegen wir uns Auto und ich warf einen Blick auf mein Telefon. 

2.10.15

2.10.!! 

Das ist unser Hochzeitstag. Unser 12. Hochzeitstag. Ganz harmonisch haben wir ihn vergessen und dann lachend beschlossen, die eine,  halbe Stunde, die uns von ihm bleibt, vornehm essen zu gehen. Wir fuhren heimlich zu McDonalds. Heimlich, da die Hörnchen da ja nicht essen wollen, und wir Anfang diesen Jahres beschlossen haben, den Laden zu beukottieren. 

Nun ja, kleine Geheimnisse schweißen zusammen; und somit war es genau das richtige für diesen denkwürdigen Tag.