Über die Jedi

„Luke Skywalker ist der coolste Jedi!“ Sagt das A-Hörnchen. „Welches ist dein Lieblings-Jedi?“ 

Ich antworte schnell:“Qui Gon Jinn!“.  „Der ist tot!“ kontert der Sohn. „Gildet nicht.“  Ich denke kurz nach und sage dann:“Yoda! Der ist der aller Beste!!“. „Auch tot! Geht nicht. Man Mama!“, entgegnet das A-Hörnchen genervt. Ich denke einmal scharf nach und stelle fest: „A-Hörnchen?! Dann bleibt doch nur noch Luke Skywalker?!“ 

„Sag ich doch!“ sagt A-Hörnchen, und beendet das Gespräch. 

Das harte Leben der Bauern

D-Hörnchen hat ein Buch, bei dem die Tiere auf Knopfdruck Geräusche machen. Auf einer Seite ist auch ein Trecker zu sehen und D-Hörnchen stellte fest, dass der Trecker leider keine Geräusche macht. 

C-Hörnchen klärte ihren kleinen Bruder gern auf:“In echt machen Trecker gar kein Rötötöt. Das Rötötöt-Geräusch kommt von dem Menschen auf dem Trecker, weil der ohne Rötötöt gar nicht weiß, ob das ein Trecker ist. Und wenn man einen Trecker sieht ohne Mensch drauf, dann macht der ja auch nicht Rötötöt.“

Ich finde das sehr logisch. Trotzdem wäre es vielleicht sinnvoll, einen Trecker mit automatischem Rötötöt zu erfinden. Dann könnten die Bauern ihre Stimme schonen und müssen nicht den ganzen Tag Rötötöt machen. Man hat es auch nicht leicht als Bauer.  

Haare am Bauch

Eine weitere, großartige Theorie vom C-Hörnchen:

Nach dem Duschen stellt das Hörnchen fest, dass Mama Haare wo hat, wo Hörnchen keine hat. Folgerichtig kombiniert das Hörnchen, dass das so ist, weil Mama erwachsen ist. Weiter stellt sie fest, dass Papa auch erwachsen ist, weil er Haare hat. Außerdem, so erläuterte das Hörnchen, hätte Papa auch die Babys alle im Bauch gehabt, weil er Haare am Bauch hat. Und, das aller wichtigste:

Wenn sie groß ist, würde auch C-Hörnchen Haare am Bauch bekommen, weil sie dann Babys bekommt. Ich denke ja eher, unter Umständen würde das mit den Babys erschwert durch die Haare. Aber wer weiß…

Schaukelpferd 

C-Hörnchen stand auf dem Schaukelpferd und rief:

„Mama! Guck maaaal! Ich kann ohne festhalten im stehen auf dem Schaukelpferd schaukeln! Auf einem echten Pferd kann ich das nicht!“

Bestärkend fragte ich sie, warum sie das denn wohl nicht könne. Schließlich bin ich mir sicher, dass meine Mäuse alles können. C-Hörnchen hielt inne, seufzte tief und sagte:“Mama! Weil echte Pferde nicht schaukeln können!“

Dialoge mit einem zweijährigen 

Heute Morgen war die Milch sauer. Ich entsorgte alt und nahm neu. 

D-Hörnchen saß auf seinem Stuhl und verfolgte alles genau. Anschließend setzte ich mich zu ihm und goss uns beiden frische Milch ein. 

Und wie wir so da saßen, kamen wir dann ins Plaudern. Also, ins besondere D-Hörnchen plauderte. 

„Die alte Milch ist stinkig. Die neue Milch ist nicht stinkig. Die alte Milch darf nicht in den Becher; die ist stinkig. Die neue Milch darf in den Becher!“

„Genau! Die Milch war sauer. Ich habe sie weggegossen. Jetzt haben wir neue Milch.“

„Alte Milch was stinkig. Darf nicht in den Becher die alte Milch. Die war stinkig.“

„Genau, die alte Milch hat gestunken!“ 

Die alte Milch war stinkig. Die darf nicht in den Becher. Die neue Milch darf in den Becher. Die ist nicht stinkig. Die alte Milch war stinkig!“

„Ja, die Milch war sauer. Ich habe sie weggegossen. Jetzt haben wir neue Milch.“

„Milch war stinkig. Die Milch durfte nicht in den Becher!“ Die Mikch war stinkig. Die Milch ist weg.“

„Genau! Die Milch war sauer und hat gestunken. Ich habe sie weggegossen.“

„Die Milch war stinkig. 

…Ist war der Weihnachtsmann auch stinkig?“

„???? Der Weihnachtsmann hat Geschenke gebracht. Der war bestimmt nicht stinkig.“

„Aber weg. Die Milch war stinkig und ist weg!“

Heuristik

Eben fragten wir uns, woher denn wohl das Wort ‚Heutistik‘ käme. 

Google weiß das: 

< 1724 (Neubildung) < griech. εὐρίσκειν heurískein < vgriech. *ʊe-ʊrë- < japhet. *ʊër- ‚finden‘

Es kommt also vom ‚Finden‘. Und da fiel es dem Menne dann auch gleich ein! Heuhaufen! In dem muss man die Nadel finden. Und das getrocknete Gras nennt man auch nur Heu, weil man einen Heuhaufen aus ihm machen kann. 

Logik;  Welten die begeistern!!

Kleine Kleider, kleine Leute

Eben lag auf der Treppe nach oben, zum Zimmer der Kleinen, ein Pullover, der dem B-Hörnchen zu klein geworden ist; wie so viele. 

C-Hörnchen reichte mir den Pulli und sagte:“Der gehört B-Hörnchen.“ Ich teilte ihr die Tatsachen mit und forderte sie auf, den Pulli mit nach oben zu nehmen.

C-Hörnchen tat dies und senierte so vor sich hin: Das ist ja komisch, dass im Moment alle Sachen immer noch kleiner werden. Aber das ist ja gut für mich aber nicht so gut für B-Hörnchen..!

8-5=o

Komisch. 

Anlässlich des Geburtstages meines Hörnchens habe ich ausnahmsweise eine Schachtel ‚Kinder Pingui‘ gekauft. 

In einer Schachtel sind 8 Stück. Wir brauchen 6. Einfach.  

Aber eben, als wir Nachtisch essen wollten, waren nur noch fünf da. Der Menne, der von den ursprünglichen 8 nichts wusste, wollte mir überaus lieb das eine, übrige überlassen. Ich lehnte dankend ab. Auf sein fragendes Gesicht hin rechnete ich ihm dann das Offensichtliche vor:

Wenn in der Schachel acht waren, und ich jetzt noch fünf verteilen kann, dann ist das letzte bestimmt eher deins als meins:)