Unnützes Wissen XIII

Wusstet ihr…

…dass der Ausdruck „blau machen“ höchstwahrscheinlich vom Wäschefärben mit Indigo kommt? Während die frisch gefärbten Stoffe in der Sonne trockneten, gab es für die Färber nichts zu tun. 

Nachher färbe ich alles blau. 

„Nichts!“

A- und B-Hörnchen gehen in die selbe Schule. Nach Schulschluss fragte A-Hörnchen mich beim Abholen, ob er noch mit seinem Kumpel los könne. Ich bejahte und ging mit B-Hörnchen nach Hause. 

Etwa eine Stunde später kam dann das A-Hörnchen nach Hause. Auf die Frage, was er noch gemacht hätte, (freundlich interessiert, nicht kontrollierend und misstrauisch) sagte er kurzum:“Nichts!“

Nichts! Daran erinnere ich mich. Nicht Klingelstreich, nicht Süßigkeiten kaufen, nicht heimlich RedBull trinken. Später dann nicht rauchen. Oh ja! Ich habe das auch alles nicht gemacht. Und ich wünsche meinem Sohn viel viel Spaß beim nichts tun! Es gibt doch nichts besseres!!

Sonntag

Es war Sonntag. Ich war zu faul. Zu faul schon um aufzustehen, zu faul Frühstück zu machen. Zu faul was anzuziehen, zu faul was sauber zu machen; auch mich. Zu faul im Garten zu spielen. Zu faul was zu machen. Zu faul was zu unternehmen. Zu faul einfach nur zu Hause zu sein. Zu faul für Mittag. Zu faul. Auch eigentlich zu faul die Kinder zu versorgen und zu faul den Blog zu schreiben. Am Ende dann doch alles erledigt. Und jetzt kann ich endlich ungeniert und ohne Stress faul sein. Hach…