Eindimensional 

Sachsen Anhalt hat gewählt, Rheinland-Pfalz und Baden-Württemberg auch. Was da geschehen ist kann ich nicht begreifen. Auch kann ich diese entsetzlichen Ergebnisse wieder verstehen noch nachvollziehen, alles was ich feststellen kann ist, dass die Gedanken in der Wähler -Massen hoch Eindimensional sein müssen.
Gegen die Aufnahme von Flüchtlingen zu sein, und Menschenrechte mit Füßen zu treten ist das eine. Das kann ich nicht verstehen, kann ich nicht gutheißen, ist aber sicherlich ein Grund dafür die AFD zu wählen. Tatsächlich aber, hat offenbar kein einziger dieser Protestwähler ernsthaft darüber nachgedacht, was er mit seinem Kreuzchen anrichtet. Was also da mit der Entscheidung für die AFD wirklich wählt. Eine Abschaffung der Sozialversicherung, Diskriminierung für Frauen sowie ein völlig verzerrtes Bild von Freiheit und den Rechten der Gesellschaft . Das sind die Dinge, für die sich die AFD außerdem einsetzt, also nachdem sie alle Flüchtlinge abgeschoben und ausgesperrt haben. Ja, ich kann mir vorstellen, dass 15 % der deutschen Flüchtlinge abschieben und aussperren wollen. Das ist traurig, absolut. Was ich mir nicht vorstellen kann ist, dass 15 % der Deutschen über die tatsächlichen Folgen ihrer Wahl nachgedacht haben. Sie haben einfach gar nicht gedacht! Wie die Lemminge sind sie blind gefolgt und hoffen nun darauf, dass irgendjemand sich für das einsetzt, was sie wirklich wollen. Wenn die AFD durchbekommen, für was sie tatsächlich steht, werden sich viele Menschen fürchterlich erschrecken und, viel zu spät, feststellen, dass sie jetzt auch nicht mehr wissen was sie tun sollen.

Quadratzahlen 

A-Hörnchen sollte heute das gemeinsame Merkmal der Quadratzahlen des 1×1 herausfinden. 

Er hatte dieses Raster

 
 und starrte auf die Zahlen. Was sollten die gemeinsam haben? Verzweifelt mutmaßte er, vielleicht würden sie eine geheime Zahlenreihe ergeben. Oder die Lösung käme erst zutage, wenn er die Zahlen durch entsprechende Buchstaben ersetze. Nein, das war es alles nicht. Das Hörnchen war ratlos. 

Ich sagte die Zahlen langsam nach einander auf:1×1, 2×2, 3×3,… Ihm fiel nichts auf. Alles sind einstellige Zahlen unter 10. Alles sind einfache Aufgaben, die er auswendig weiß,… In diesem Stil ging es noch etwas weiter. Langsam verzweifelte er. 

Ich versuchte das banale Phänomen zu erklären. Und dann, endlich die erlösende Erkenntnis: Vor und hinter dem Mal-Zeichen steht immer die selbe Zahl. Und ? Was soll das bringen? 

Ich geb auf!!