Solitaire

Wisst ihr, was ich ganz vergessen hatte? Das wunderbare Spiel „Solitaire“. Und was soll ich sagen, es ist immer noch gut. Übrigens, und diese Erkenntnis ist neu, ist es wahnsinnig schwierig einem anderen Menschen beim Spielen zuzusehen. Ich persönlich bin wahnsinnig schnell und erfolgreich in Solitaire (…), das A-Hörnchen hingegen, das zur Stunde spielt, ist eher so mittel. Es quält mich so sehr, dass ich ihn nicht vom Stuhl schubsen und es besser machen darf!

Wusstet ihr übrigens, dass das Spiel, dass nur für Windows als“Solitaire“ bekannt ist, ursprünglich unter dem Namen „Klondike“ entwickelt wurde? 1984 hat der Programmierer Michael Casteel es für den Mac entwickelt und pflegt es bis heute. 1989 programmierte Wes Cherry die bis heute verbreitete Version für Windows. Erstmals hat Microsoft das Spiel 1990 mit dem Windows 3.0 ausgeliefert, unter dem Namen „Solitär“; bis heute ist es Standard.

Alter! 

Im Rahmen der musikalischen Früherziehung habe ich heute mit dem A-Hörnchen gute Musik auf You Tube geguckt. Wir haben Metallica gehört und Nirvana und The Offspring und Guns’n Roses. Das Hörnchen war begeistert und ließ sich gern in meine Helden einweisen. Das sind James und Kirk, Das ist Kurt Cobain, der ist leider tot. Und dann kamen Axel und Slash. Ich erzähle alle möglichen Dinge von früher und irgendwann begann das Video zu „November Rain“. 9.07 Minuten ganz großes Kino lagen vor uns und ich war ganz aus dem Häuschen. 

Nach den ersten Minuten des Epos war die Trauung vollzogen und dann passierte es: Die Braut und der Bräutigam küssten sich. A-Hörnchen bekam große, ja sehr große Augen. Er lief ungemein rosa an und wertete sich dann angeekelt vom Computer ab. Alles was noch kam war ein gepresstes: „Alter!“ Das war er, der wohl peinlichste Moment in seinem bisherigen Leben. Alles meine Schuld, ich gebe es ja zu. Dabei wollte ich ihm nur Gutes tun. Nach diesem pikanten Zwischenfall war seine Lust auf Mamas alte Musik gegessen und ich sah von meinem ursprünglichen Plan, ihm die Aerosmith-Trilogie von Amazing, Crying und Crazy vorzuspielen ab. Alicia Silverstone und Liv Tylor im Liebestaumel hätten ihn wahrscheinlich getötet.