Wörter

Gestern fragte mich das B-Hörnchen, wieviele Wörter es denn wohl gäbe. Tante Google wusste schnelle Hilfe! 

Die Deutsche Sprache verfügt über rund 5.300.000 Wörter. Weltweit gibt es etwa 7000 Sprachen. Das macht also Summa Summarum eine Zahl von rund 37.100.000.000 Wörtern weltweit. 

Ganz klarer Fall also! Sollte euch malwieder ein Wort einfach nicht einfallen; argumentiert doch einfach damit, dass es einfach mal zu viele gibt. Wie soll einem bei 37,1 Mrd. Wörten denn bitte immer das richtige einfallen. 

Bumshose 

Das D-Hörnchen kommt ins Esszimmer, grade wurde er angezogen. Er strahlt über’s ganze Gesicht und spricht:“Ich hab heut meine Bumshose an!“ 

Schallendes Gelächter unter den drei großen (Mama Papa A-Hörnchen) und dann die Nachfrage vom großen Bruder:“D-Hörnchen, was macht man denn mit ner Bumshose?“  Die Antwort kam promt und ungefiltert:“Bumsen!“ 

Glaubt mir, die Geringelte Stumpfhose sah ganz entzückend aus! 

Steak Board

Ganz kurz wollte ich noch schnell die aktuell hübscheste Wortschöpfung meines C-Hörnchens mit euch teilen: 

Das Steak-Board. 

Das ist so ein Brett, aus Kuh oder so, und da sind dann Räder dran. Oder so. Keine Ahnung. Finde ich ein wunderschönes Bild, mit dem im Kopf ich jetzt einschlafe. 

Meiner Baba!! 

Ich bin Papa geworden! 

Tatsächlich scheint das der Fall zu sein. Mein D-Hörnchen konnte vor einiger Zeit schon „Mama“ sagen. Inzwischen plappert er recht munter drauflos. Jeden Tag lernt er neue niedliche Worte dazu und ich bin mächtig stolz! 

Heute auf dem Spielplatz kam das kleine Männchen durch den Sand angelaufen. Er ruderte mit seinen kleinen Armen und sprang auf meinen Schoß. Stürmisch nahm er mich in seine Ärmchen und stieß hervor:“Meiner Baba!“ 

Baba! Ich bin jetzt Baba. Das Wort „Mama“ scheint vergessen. Eine Frechheit. Ich is Mama!!

Der Tag an dem er antwortete

Jeden Tag, wenn ich meinen kleinen miniSohn von seiner Tagesmutter abhole, frage ich ihn auf der Heimfahrt, ob er einen guten Tag hatte. Seit inzwischen einem ganzen Jahr folgt an dieser Stelle das große Schweigen.  Um nicht Nichts zu sagen, erzählte ich an dieser Stelle etwas oder sang beim Radfahren. Irgendwie so Mama-Sachen halt. 

Heute war dann dieser Tag. Der Tag, an dem das D-Hörnchen antwortete. 

Wie immer fragte ich ihn: Hättest du einen guten Tag, mein D-Hörnchen?“ Und dann sagte er:“Ja!“ Ich fuhr fast vor Freude gegen den nächsten Baum und fragte noch, was er denn gemacht hätte. Auch auf diese Frage beantwortete er klar und deutlich mit:“Etten un haia!“ 

Der Wahnsinn!! Mein Baby spricht!!!! Ich bin so stolz!!!