Sommer, Sonne, … Kreischalarm!!!

Ich weiß, dass ich jedes Jahr um diese Zeit bitterlich klage, über die vielen Termine und all das zu tun. Jedoch ist das Leid auch in diesem Jahr so groß, dass ich nicht drum herum komme an dieser Stelle zu jammern und zu jaulen und um etwas Mitleid zu betteln. 

Vier Kinder zu haben ist toll. Ich liebe es und habe es noch nicht eine Sekunde bereut. Nein, wirklich! Die vier sind das beste was mir jeh passiert ist und was auch immer noch kommt, ich mache es gern für sie. Eine einzige Kleinigkeit gibt es, die mir jedes Jahr die Ohren bricht: Der Partymarathon im Sommer; und genau genommen auch der im Winter. Denn was mit einem Kind so idyllisch klingt, Sommerfest, Kita-Übernachtung, Bastelnachmittag; wird mit vier Kindern und zwei Jobs zur Zerreißprobe. Denn egal wie man es dreht, in die wenigen Wochen zwischen Oster- und Sommerferien passen keine vier Sommerfeste, Abschlussfeste, Theateraufführungen und Bastelnachmittage. Seit Wochen kann ich freitags nicht arbeiten, weil jeden Donnerstag ein Kind in der jeweiligen Institution übernachtet und ich somit jeden Freitag ein übernächtigtes Blag zu Hause habe. Ich backe mir die Finger krumm für die vielen Feste und bekomme Wunde Ohren von den Elterngesprächen. Zudem ist natürlich die Schule an den jeweiligen Terminen geschlossen geschlossen geschlossen. Eine Hatz die sich in den kommenden Jahren noch viele Male wiederholen wird. Und so langsam dämmert es mir: eine gute Lösung gibt es nicht. Also heißt es wieder einmal: Augen zu und durch!! 

Advent Advent 

Advent Advent 

die Zeit die rennt!! 

Ab jetzt wird es hektisch! Nicht etwa wegen schlechter Vorbereitung; nein. Die große Jagt nach der besten Weihnachtsfeier beginnt. 

Montag Weihnachtsballett

Mittwoch Kita und 3. Klasse Weihnachtsfeier

Freitag Weihnachtsvorführung 3. Klasse

Samstag Weihnachtstheater A- und B-Hörnchen & Weihnachtsfeier Kindergruppe 

In der Woche drauf lockt noch ein Augenarzttermin für B- und C-Hörnchen, das Weihnachtssingen in der Schule, das Weihnachtsbasteln in der Kita sowie die Weihnachtsfeier in der 1. Klasse. 

Zum 4. Advent folgt der Showdown mit Weihnachtsfeier Menne und Wochenende durcharbeiten ich. Zum 24.12.  plane ich tot zu sein. Nicht mehr und nicht weniger. 

Frohes Fest. 

Organisationstalent 

C-Hörnchen hat heute einen Arzttermin. Statt um drei muss ich sie dafür um eins aus der Kita abholen. Nach meiner Rechnung war alles super: Das Mittagessen ihrer Gruppe endet gegen 13.10 Uhr. Wegen mir hätte sie sich halt etwas beeilt oder den Nachtisch ausgelassen. Passt schon, ich sah keinen Handlungsbedarf, außerdem wollte ich mein kleines Mädchen nicht durcheinander bringen. 

Als ich um 13.00 Uhr den Kindergarten betrat, grinste mich C-Hörnchen’s Erzieherin freudig an. C-Hörnchen hätte etwas umdisponiert. Anstatt um halb eins mit ihrer Gruppe, beschloss sie um zwölf mit der 1. Gruppe zu essen. Da diese nach dem Mittag eine Ruhestunde hält, organisierte sie außerdem, dass ein Erzieher mit ihr und wenigen anderen Kindern raus geht, da sie ja unmöglich zum Arzt könne, wenn sie in Ruhe wäre. Somit fand ich ein gut sortiertes C-Hörnchen, satt und fertig angezogen vor.