Unterschiede

C-Hörnchen scheint grad eine große Philosphin. Eben fuhren wir im aufkommenden Mondlicht mit dem Fahrrad. C-Hörnchen liebt den Mond sehr und begann über ihn zu sprechen:

„Der Mond kann fliegen und hat gar keine Flügel. Wir haben auch keine Flügel, aber können nicht fliegen. Das ist der Unterschied!“

Da kam uns eine Frau mit einem sehr kleinen Hund entgegen. C-Hörnchen sagt:“Es gibt Baby-Hunde und kleine Hunde! Das ist der Unterschied!“

Die ganze Fahrt über deckte sie banal-hübsche Tatsachen auf und es schien als hätte sie den Stein der Weisen persönlich gefrühstückt und den Baum der Erkenntnis gefällt. Das ist der Unterschied!!

Heu-wä-gel-chen

Früher, da hat meine Mama immer dann, wenn wir sie ganz doll genervt haben, und sie nicht am Rad drehen wollte:“Heuwägelchen!“ gesagt. 

Sie sagte dies ganz, ganz langsam und mit langen Silbenpausen. Und wenn man fragte, was das solle, dann antwortete sie, es würde sie beruhigen. 

Ich habe es jetzt ganz oft gesagt. Eine ganze Karawane von Heuwagen habe ich aufgefahren. Große, Kleine, Mittlere. Beladene, unbeladene, alte, neue. Alles. Aber beruhigt hat es mich nicht. Lieber Herr der Heuwägelchen, lass diesen Tag vorbei gehen. 

Das Gras wächst nicht schneller, wenn man daran zieht!

„Das Gras wächst nicht schneller

wenn man daran zieht!“

Dieses Afrikanische Sprichwort steht derzeit auf meiner Terassentür geschrieben. Verschieden Erwachsene haben seit dem nach der Bedeutung gefragt; andere haben es einfach hingenommen. Eben hat mich B-Hörnchen verblüfft.

Ich habe ihr den Text vorgelesen. Sie hielt kurz inne und stellte dann kurz und bündig fest:“

Ja. Wenn man dean zieht, dann reißt es ab, oder zerbricht oder man reißt die Wurzel heraus, dann kann man es nicht mehr gießen. Mit Gras muss man einfach normal sein.“

Wie schlau sie ist!! Wenn das die vielen vielen Erwachsenen wüssten, die zerren, ziehen und formen, was wäre es schön. Leider sind ins besondere viele Eltern nicht weise genug es zu befolgen. Kluges, kluges Kind!